Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis, Pesnica, Maribor, Zahnarzt Slowenien
Corona Dentis d.o.o.00386-2-654-41-30
Sprache: Zobozdravstvena ordinacija Corona Dentis MariborCorona Dentis - Moderne Zahnarzt Praxis in Slowenien
Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis, Pesnica, Maribor, Zahnarzt Slowenien, Festsitzender Zahnersatz
Leistung: Festsitzender Zahnersatz

Der Zahnarzt bereitet den Zahnpfeiler (das kann ein abgeschliffener Zahn, ein Stiftaufbau oder ein Implantat sein) vor. Daraufhin wird ein Abdruck der bestehenden Situation gemacht. Der Abdruck wird vom Zahntechniker ausgegossen und es entsteht ein Arbeitsmodell, dies ist die Grundvoraussetzung, dass nun darauf die Zahnkrone oder Brücke hergestellt werden kann.

Zahnkronen gehören zu dem festsitzenden Zahnersatz, welcher in Form, Farbe und Funktion dem natürlichen Zahn am ähnlichsten ist.
Wenn wir von verschiedenen Zahnkronen sprechen, beziehen wir dies auf die verschiedenen Materialien aus denen eine Zahnkrone hergestellt werden kann. Wir unterteilen in Kunststoffverblendete, Metallkeramikkrone und Vollkeramikkrone.

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz

Kronen werden fest im Mund bzw. auf den vorher präparierten Zahnstumpf zementiert, daher ist ein Entfernen seitens des Patienten nicht möglich.

Eine Brücke gehört auch zum festsitzenden, sie dient zum überbrücken von Lücken die auf grund fehlender Zähne entstehen, dabei werden die bestehende Zähne als Brückenpfeiler genutzt um das oder die Brückenglieder zu tragen.

Vollkeramik-Zirkonkronen

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Vollkeramik-Zirkonkronen

Zu diesem Zeitpunkt ist Zirkon das neueste und von der Qualität her beste Material, welches zur Herstellung von Zahnkronen und Brücken verwendet wird. Da die gesamte Zahnkrone aus hochwertiger Keramik Besteht, also metallfrei ist, kann man mit diesem Zahnersatz hervorragende ästhetische Resultate erzielen, die sich mit einem natürlichen Zahn in Form und Farbe vergleichen lassen. Das tragende Gerüst wird per CAD-CAM-Methode aus Zirkonoxidkeramik gefräst, daraufhin wird auf dieses eine Schicht zahnfarbener Keramik gebrannt, wobei die Zahnfarbe jeweils individuell bestimmt und angepasst wird. Das Fazit ist, dass mit Vollkeramikkronen bzw. sogenannten Porzellankronen das beste Ergebnis sowohl in Form, Farbe und Bruchfestigkeit erzielt wird.

Metallkeramikkrone

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Metallkeramikkrone

Das tragende Gerüst einer Metallkeramikkrone kann aus einer Chrom-Cobalt-Legierung oder aus einer hochwertigen Gold-Platin-Legierung gegossen werden.
Die gesamte Oberfläche wird mit zahnfarbener Keramik bearbeitet und gebrannt, auch hier wird natürlich die individuelle Zahnfarbe angepasst. Dadurch entsteht ein sehr gutes, ästhetisches Ergebnis.
Bei der Anfertigung jeglichen Zahnersatzes ist es wichtig, dass der Gegenbiss mit einbezogen wird, denn nur mit dem Beachten der individuellen Kaubewegungen kann man optimale Resultate des neuen Zahnersatzes erreichen.

Kunststoffverblendete Krone

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Kunststoffverblendete Krone

Da tragendes Gerüst besteht aus gegossenen Edelmetalllegierungen. Die vordere, also sichtbare Seite der Zahnkrone wird mit einem zahnfarbenen Kunststoff verblendet, die Farbe wird den benachbarten Zähnen angepasst.
Der Nachteil dieser Krone ist, dass die Metalloberfächen bei offenem Mund sichtbar sind. Es kommt auch oft zu Verfärbungen der Kunststoffverblendungen durch Nahrungs-und Genussmittel, da diese im Vergleich zu Porzellankronen nicht so glatt sind.
Wenn man sich also eine optimale ästhetische Lösung für seinen festsitzenden
Zahnersatz wünscht, dann sollte man sich nicht unbedingt für kunststoffverblendete Kronen entscheiden. Trotz aller aufgeführten Argumente gegen, kann man auch mit dieser Art von Kronen und Brücken einen sehr guten Zahnersatz herstellen, der den anderen in Kaufunktion nicht nachsteht.

Vollgusskrone

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Vollgusskrone

Diese Kronen bestehen aus Edelmetalllegierung und sind folglich ganz aus Metall.
Sie werden im Seitenzahngebiet verwendet, um wurzelbehandelte bzw. stark zerstörte Zähne zu schützen. Da auch immer mehr Wert auf die Ästhetik gelegt wird, werden in den letzten Jahren immer weniger Vollgusskronen hergestellt, außer in Situationen in denen wegen der Bisshöhe auf die Metallkronen zugegriffen wird.

Inlay-Onlay Einlagefüllung-Teilkrone

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Inlay-Onlay Einlagefüllung-Teilkrone

Um veraltete Zahnfüllungen so zahnschonend, funktionell und schön zu erneuern kann man sich auch für Inlays oder Onlays entscheiden. Je nachdem wie viel Zahnsubstanz noch vorhanden ist, wird entweder eine Einlagefüllung –Inlay oder eine Teilkrone-Onlay hergestellt.
Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Inlay-Onlay Einlagefüllung-Teilkrone

Dabei wird meist Porzellan verwendet, man kann aber auch auf Edelmetalllegierungen oder Kunststoff zurückgreifen.

Stiftaufbau

Corona Dentis - Moderne Zahnarztpraxis in Slowenien, Implantat, Implantologie, Festsitzender Zahnersatz, Stiftaufbau

Der Stiftaufbau dient zum festigen und aufbauen von wurzelbehandelten Zähnen bei denen es zum großen Verlust der Zahnsubstanz gekommen ist.
In die Wurzel wird nach abgeschlossener Wurzelbehandlung eine Öffnung-Perforation gebohrt.
In diese wird je nach Bedarf entweder ein gegossener Stiftaufbau oder ein vorgefertigter, keramischer Wurzelstift einzementiert. Der gegossene Stift wird, anhand eines Abdrucks des Zahnes mitsamt der Perforierung, im Labor individuell hergestellt bzw. gegossen.
Die vorgefertigten Wurzelstifte gibt es in verschiedenen Dimensionen (Länge und Breite), entweder aus Metall oder aus Keramik. Die Perforation erfolgt mit Bohrern, die den Dimensionen des jeweiligen Stiftes entsprechen.